Thermoskanne von Cupless

Cupless | Thermoskanne mit Temperaturanzeige

Unbezahlte Werbung, weil Idee von Freunden

Ich bin ein Kaffeejunkie. Ob morgens, auf dem Weg ins Büro oder nachmittags zur Entspannung. Der Moment, wenn ich den Deckel abnehme und der Duft von frisch gebrühtem Kaffee in die Nase steigt, erfreut mich an jedem Tag. Es ist dann die kleine perfekte Pause, wenn ich meinen Kaffee perfekt temperiert genieße. Am besten immer frisch von meinem favorisierten Barista.

Becherverbrauch bei Kaffeeliebhabern noch immer sehr hoch

Zusammengerechnet verbraucht so jeder Kaffee-Junkie, inklusive mir, im Durchschnitt bis zu 200 Kaffee-to-go Becher. Das ist leider die Kehrseite dieses Genusses und jedes Mal, wenn ich einen Kaffee auf die Hand mitnehme, lässt das irgendwie ein schlechtes Gefühl zurück. Es passiert mir allerdings kaum noch, weil meine Sammlung an Thermobechern und wieder verwendbaren To-Go-Bechern rasant anwächst. Häufig bestrafe ich mich selbst, denn wenn ich mal wieder den Kaffeebecher vergessen habe, dann kaufe ich mir bei meinem Barista einen neuen. In Köln gibt es zum Glück ein System, da können wiederverwendbare Becher in mehreren Cafés gegen Pfand wieder eingetauscht werden.

Freunde haben die ultimative Lösung

Pascal Krautmacher und Kai Hielscher aus Düsseldorf kennen dieses Problem nur zu gut und haben sich mit Ihrem Startup „Cupless“ auf die Fahne geschrieben, dieses Problem zu beseitigen. Mit Ihren einzigartigen smarten Thermoskannen holen Sie das Beste aus dem Kaffeeerlebnis heraus, ohne dabei zusätzlichen Müll zu produzieren. Es ist nämlich bei vielen Bechern ein großes Problem, dass der Kaffee dort sehr schnell abkühlt und somit der Geschmack schon nach kurzer Zeit extrem leidet.

Kaffeekanne mit Temperaturanzeige

Was in einer kleinen Idee startete ist mittlerweile zu einem kleinen Unternehmen herangereift. Das Kernprodukt sind smarte Edelstahlkannen, die eine Temperaturanzeige im Deckel besitzen. Das sieht nicht nur schick aus, sondern hat auch eine nachhaltige Funktion. Denn so wird verhindert, dass man sich beim ersten Schluck die Zungenspitze dermaßen verbrennt, dass die kleine Pause eine tagelange Einschränkung nach sich zieht.

Ich selber kenne das nur zu gut. Einmal zu hektisch getrunken und es bleibt dieser unangenehme Schmerz auf der Zungenspitze zurück, der meist auch ein paar Tage anhält.

Zudem halten die Kannen, dank neuer innovativer Technik, bis zu 24 Stunden lang warm und kalt. Ermöglicht wird das durch eine doppelwandige Edelstahlhülle und einen Vakuumdeckel. Dieser presst die Luft beim Zudrehen der Kanne heraus. Getränke werden so nicht, durch den Kontakt mit Umgebungsluft, beeinflusst. Bei einer Kanne, die 24 Stunden warmhält, wird der Einsatz einer Temperaturanzeige umso sinnvoller. Abgerundet wird das Produkt durch extra angemischte Farben im hochwertigen Designt, sowie einen rutschfesten Boden. Umfallende Becher gehören damit auch der Vergangenheit an.

Im Test war ich hellauf begeistert von der Qualität und dem durchdachten und funktionierenden Konzept. Einmal auf den Deckel getippt und schon weiß man, ob der Trinkgenuss garantiert ist. Dies ist wirklich eine innovative Idee und endlich mal ein sinnvolles Gadget für Kaffeeliebhaber.

Thermoskanne besser als Kaffeebecher

Aber wie genau schützen wir damit jetzt die Umwelt vor dem Einfluss der Wegwerfgesellschaft? Nach Rücksprache mit Startups aus den Bereichen der Cafés und Baristas begrüßen viele Inhaber den Schritt, in Zukunft den Kaffee direkt mit der eigenen Thermoskanne abzuholen. So spart nicht nur das Café an Ausgaben, sondern die Ansammlung der To-Go Becher wird reduziert. Diese Idee findet man auch an der Verpackung von Cupless wieder. Eine Thermoskanne hat auch den großen Vorteil, dass dort direkt genug Kaffee für mehre Personen oder für mehrere Tassen drin ist.

Mich nerven die Portionen häufig, denn ein normaler schwarzer Kaffee ist meist nicht viel mehr als ein Espresso. Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass sich die Café-Betreiber etwas überlegen müssen. Ein abgefüllter Kaffee in einer Thermoskanne darf nicht genau so viel kosten, wie die Anzahl der Tassen, die ich als Trinker in dem Café bestellen würde.

Verzicht auf Verpackungen

Das Produkt kommt ohne zusätzliche Umverpackungen aus. Geliefert wird in einem reinen hochwertigen Packkarton. Die Kanne im Inneren befindet sich nur in einem schützenden Neoprenmantel, der auch beim Transport unterwegs vor äußeren Einflüssen schützt.

Beim Test war ich mehr als begeistert. Das Konzept ist stimmig und dennoch einfach. Der einzige Nachteil ist, dass ich jetzt noch mehr Kaffee trinke. Zum Glück hat die Kanne ein Teeinlay, mit dem man frischen Tee direkt in der Kanne brühen kann. Bei Bedarf kann man also auch ganz einfach umsteigen. Die Thermoskanne mit Temperaturanzeige könnt ihr hier direkt im Online-Shop ordern oder lernt Cupless auf Instagram besser kennen.

Meine Thermoskanne von Cupless ist nicht nur ein treuer Begleiter unterwegs, sondern auch im Homeoffice. Ich kann so meinen Kaffeekonsum regulieren und schnell auf den heißen Kaffee zurückgreifen, wenn ich mal wieder nicht aus dem Video-Call rauskomme, um mir neuen Kaffee in meiner Filtermaschine machen zu können.

Wie findet ihr diese Idee? Wie trinkt ihr euren Kaffee unterwegs? Verzichtet ihr bewusst auf unnötige Plastikbecher? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Bildquelle: Cupless

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.