Hochzeitseinladungen sollten Handarbeit sein

Die Planung einer Hochzeit ist ein großes Projekt, denn es soll schließlich ein unvergesslicher Tag werden. Trotz aller Planungen und Vorbereitungen werden einige Programmpunkte auf die Familie und Freunde übertragen, denn alleine schafft dies niemand. Doch es gibt einige Themen, die werden traditionell in Zusammenarbeit mit dem Trauzeugen oder mit der Trauzeugin gemacht. Eine Hochzeit ist meistens eng mit Traditionen verknüpft. Jeder träumt natürlich von seiner eigenen individuellen Hochzeit, doch der Grad an Individualität wird erst durch kreative Eigenleistung erschaffen. Dies bedeutet, dass es Punkte auf der Hochzeitsliste gibt, die nur durch individuelle Arbeiten wirklich einzigartig werden.

Wie kreiere ich eine einzigartige Hochzeit?

Hochzeitseinladungen-Basis durch Serien

Es gibt viele Potentiale für wirklich einzigartige Momente auf einer Hochzeit. Die „Hochzeitseinladung“ ist einer davon, denn auch wenn es im Internet verschiedene Serien von Hochzeitseinladungen zu kaufen gibt,  sind diese Sets anpassbar und transportieren am Ende den eigenen Stil des Hochzeitspaares. Diese Sets geben den groben Rahmen vor, doch werden durch eigene Fotos, Sprüche und Farben personalisiert. Die Bastel-Sets geben eine grobe Richtung vor, doch du entscheidest was das Endprodukt sein wird. Eine Hochzeitseinladung sollte sich von gewöhnlichen Karten aus dem Urlaub und der alltäglichen Post deutlich abheben.

Erst neulich habe ich eine Hochzeitseinladung bekommen, welche nur aus einer Postkarte bestand. Auf den ersten Blick war ein häufig beworbenes Motiv aus dem Internet zu erkennen, die Schrift wurde maschinell eingefügt und es fehlte dieser Einladung komplett an Glanz. So etwas würde ich für meine Hochzeit nie verschicken.

Handarbeit lohnt sich

Ob in einer Kiste oder in einem Album, die Andenken an die eigene Hochzeit werden aufbewahrt und die Hochzeitseinladung ist ein Teil dieser Erinnerungen. Es wäre doch schade, wenn diese sich nicht in den Glanz des restlichen Programms einordnen lassen würde. Die Gestaltung der individuellen Hochzeitseinladungen ist ein schöner Anlass für einen Abend mit der Trauzeugin oder ein schönes Event im Kreise der Freunde. Natürlich kann auch der zukünftige Ehemann diese Karten gemeinsam mit seiner Ehefrau gestalten, doch die Erfahrungen haben gezeigt, dass diese Bastelarbeit meistens von der Braut erledigt wird.

Weitere Potentiale für Individualität

Auf den letzten Hochzeiten konnte das Ehepaar immer überraschen. Ob es kreative Gastgeschenke, freie Trauungen durch Freunde oder einmalige Hochzeitstorten waren. Einzigartige Programmpunkte machen eine Hochzeit zu etwas ganz besondere.

Tipps für die Hochzeitseinladungen

Wenn ihr euch für eine Serie entschieden habt, dann lasst diese die einzige Internet-Recherche gewesen sein. Sucht im Internet nicht nach Hochzeitssprüchen oder schaut euch dutzende fertige Einladungskarten an. Entscheidet nach eurem Gefühl und innerhalb eures Geschmacks über die Verarbeitung des Sets. Viele von uns waren bereits auf sehr vielen Hochzeiten und erkennen abgehalfterte Sprüche und stempeln diese als bedeutungslos ab. Schreibt das auf die Karte wonach euch ist. Diese Phase der Texterstellung sollte das Ehepaar gemeinsam durchgehen, denn ihr ladet zu eurer Hochzeit ein.

Das Thema der Hochzeit, welches kein Motto sein muss, aber vielleicht der Einsatz von wiederkehrenden Farben, Mustern und Motiven, kann durch die Einladungskarte verdeutlicht werden, um einen schönen Rahmen zu finden.

Frühzeitiger Versand von Hochzeitseinladungen sollte auf der Hand liegen, denn jeder Gast braucht eventuell die Vorlaufzeit, um den Tag oder die Tage planen zu können. Je mehr Planungszeit, desto wahrscheinlicher ist die vollständige Anwesenheit eurer auserkorenen Hochzeitsgäste.

Be first to comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.