Diese Dinge hatten Sie bestimmt schon mal vor, sauber zu machen!

Es gibt viele Bereiche im Haushalt, die oft vernachlässigt werden. Dazu gehören natürlich meistens Gegenstände, die nicht ganz leicht zu reinigen sind, und Gegenstände die man einfach leicht beim Putzen übersieht oder vergisst. Wir zeigen Ihnen hier ein paar Tipps & Tricks, wie Sie diese kleinen Problemstellen meistern können.

Mülleimer reinigen

Ob in der Küche oder im Bad. Haushaltsmülleimer werden häufig nur geleert, aber sie zu reinigen gerät oft in Vergessenheit. Doch bei Essensresten oder dem Müll von Haustierkäfigen oder -toiletten kann der Mülleimer schnell anfangen, unangenehm zu riechen. Machen Sie nicht den Fehler, erst zu reinigen, wenn der unangenehme Geruch da ist. Am besten stellt man den Eimer in die Dusche oder in den Garten und spült ihn mit dem Duschkopf oder dem Gartenschlauch ab. Richtig sauber wird er allerdings nur mit den richtigen Putzmitteln, beispielsweise Essigreiniger.

Tipp: Reiben Sie den Eimer nach der Reinigung mit einer halben Zitrone ein und spülen Sie ihn ab, das beugt unangenehmen Gerüchen vor. (Bei Plastik)

Duschkopf entkalken

Beim Duschen fällt es einem immer wieder auf, aber beim Putzen vergisst man es dann doch schnell mal. Dabei ist es ganz einfach und mit wenig Aufwand verbunden. Man füllt einfach eine Schüssel mit heißem Wasser und gibt ein Pinnchen Essigessenz dazu. Der Duschkopf sollte ca. eine halbe Stunde darin einwirken und danach gut mit klarem Wasser abgespült werden.

Tipp: Falls der Duschkopf fest an der Wand installiert ist, kann man die Flüssigkeit auch in einen Plastikbeutel füllen und mit einem Gummi um den Duschkopf herum befestigen, um es einwirken zu lassen.

Backofen säubern

Am besten erst mal alle Krümel herausfegen, dann kann es auch schon losgehen. Man vermischt einfach Backpulver und Wasser und stellt es in einem Keramikgefäß in den Backofen. Dann lässt man den Backofen ca. eine halbe Stunde auf niedriger bis mittlerer Temperatur backen. Danach kann der ganze Schmutz problemlos mit einem Schwann entfernt werden.  (Vorher etwas abkühlen lassen)

Tipp: Die Backbleche bekommen Sie am besten mit Salz sauber. Einfach drauf streuen und auf niedriger Stufe backen. Die braunen Stellen können danach einfach abgespült und abgeputzt werden. Hier gibt’s auch noch weitere Tipps für die Reinigung Ihres Backofens.

Trotzdem gibt es natürlich den Fall, dass man einfach die Zeit nicht findet, so detailliert zu putzen. Dann gibt es noch die Möglichkeit einen Reinigungsservice zu kontaktieren. Entweder für eine einmalige Grundreinigung oder auch für eine regelmäßige Unterhaltsreinigung, damit Sie Zeit für Wichtigeres haben.

Bildquelle: Pixabayuser ErikaWittlieb

Be first to comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.