Cocktail Rezepte für Zuhause

Die Bars haben geschlossen? Dann wird eben die heimische Cocktailbar eröffnet. Egal ob im Garten, auf Balkonien, im Partykeller oder einfach in der Küche, ich habe euch hier eine kleine Auswahl an einfachen Cocktail Rezepten zusammengesucht. Vom Klassiker bis hin zu Cocktails die ihr noch nicht gehört habt, ist hier einiges dabei. Probiert doch gerne mal ein Paar aus und schreibt mir gerne in die Kommentare, welche eure Lieblingscocktails sind.

Zum Mixen der Rezepte solltet ihr immer genug Eiswürfel im Gefrierschrank haben und auch gerne etwas Crushed Ice. Einen Cocktail Shaker bekommt ihr heutzutage auch schon günstig für Zuhause, hier eine kleine Auswahl:

Hier eine Auswahl meiner Cocktail-Favoriten

Cuba Libre

  • 8 cl Rum
  • 24 cl Cola
  • 1 Limette

Hier ist die Zubereitung wirklich super einfach. Rum mit Cola auffüllen, Limettenscheibe in das Glas und ruhig auch eine Scheibe zur Dekoration an den Rand des Glases und fertig ist der Cocktail. Die Enden der Limette kannst du dann noch ins Glas ausquetschen, aber nicht zu viel! Eis kommt natürlich auch noch rein, damit der Cocktail auch schön kühl bleibt. Serviert wird am besten in so einem Glas, wie hier*.

Tipp: Nehmt am besten einen kubanischen Rum, der hat die richtige Würze für dieses Getränk.

Klassische Margarita

  • 10 cl Tequlia Silver
  • 4 cl Sekt
  • 4 cl Limettensaft

Hier nehmt ihr zum Servieren am besten ein hohes Stielglas, wie dieses hier*. Den Rand kann man je nach Geschmack mit Salz verzieren. Dazu den Rand einfach etwas nass machen und dann kopfüber auf einen Teller mit Salz tunken. Danach einfach die Zutaten mit etwas Eis in einen Shaker und zum Schluss noch mit einer Limette garnieren.

Moscow Mule

  • 8 cl Wodka
  • 20 cl Ginger Ale
  • Gurke

Dieser Cocktail kann wahlweise auch mit Ginger Beer gemixt werden, das macht ihn etwas schärfer. Die leicht süße Variante könnt ihr aber mit Ginger Ale mixen. 

Hier kommt das Eis zuerst rein, dann der Wodka. Andersrum als gedacht: Erst werden 1-2 Gurkenscheiben pro Glas hinzugegeben und dann mit Ginger Ale aufgefüllt! Dekoriert bzw. verfeinert werden kann mit getrockneten Limetten.

Serviert wird übrigens in den legendären Moscow Mule Bechern, wie diesen hier*, die sind Kupfer und haben diese berühmten Dellen.

Freddie

  • 8 cl Wodka
  • 24 cl Cola
  • Gurke

Klingt etwas seltsam, ist es auch! Aber überraschenderweise verleiht die Gurke den Ganzen den entscheidenden Geschmackskick. Ihr mixt einfach den Wodka mit der Cola und packt ein paar Scheiben Gurke dazu, schon ist der etwas andere Cocktail fertig.

Serviert wird er am besten in kurzen breiten Gläsern* und dekoriert wird (wenn überhaupt) nur mit Gurke.

Caipirinha

  • 10 cl Cachaca
  • 2 Limetten
  • 4 TL brauner Zucker
  • 2 cl Limettensaft

Die Zubereitung erfordert etwas Übung. Die Limetten müssen zuerst geviertelt werden, darüber kommt der Zucker. Am besten ihr mixt diesen Cocktail einzelnd für jedes Glas. Zucker und Limetten werden miteinander zerquetscht. Dann kommt erstmal jede Menge Crushed Ice dazu. Am Ende nur noch den Alkohol drüber kippen und fertig ist der Cocktail.

So wie die meisten Cocktails sollte auch der Caipi mit einem oder mehreren Strohalmen serviert werden, denn vor dem Trinken sollte kräftig umgerührt werden, damit sich alles gut verteilt. Verschönert werden kann noch mit einer Limettenscheibe oder Minze. Tipp: Edelstahl Trinkhalme wie die hier* sind im Moment richtig im Trend.

Gin Fizz

  • 10 cl Gin
  • 5 cl Zitronensaft
  • 4 cl Zuckersirup
  • 20 cl Mineralwasser

Wem beispielsweise ein Pina Colada zu viel Tamtam ist, für den ist der Gin Fizz bestimmt etwas. Ein klarer Mix ohne schnickschnack und nicht zu süß, wie viele Gin Cocktails. Der Gin wird mit dem Zitronensaft, Zuckersirup und ein paar Einswürfeln im Shaker ordentlich gemixt. Diese Mischung wird dann in einem hohen Glas mit dem Mineralwasser aufgefüllt und mit einer Zitronenscheibe garniert. Zu den hohen Gläsern eignet sich hier auch ein nachhaltiger Strohhalm* optimal.

Wenn ihr Gin mögt, interessiert euch vielleicht auch dieser Artikel.

Mojito

  • 8 cl weißer Rum
  • 4 cl Limettensaft
  • 4 TL brauner Zucker
  • etwas Minze
  • 500 ml Mineralwasser

Der ideale Sommercocktail ist relativ einfach zuzubereiten. Ähnlich wie beim Caipirinha kommt der Limettensaft mit dem Zucker und ein paar Minzzweigen zuerst in das Glas (am besten wieder ein schmales Longdrink-Glas*) und werden dort leicht zerdrückt. Danach Einwürfel und Rum hinzugeben und mit dem Mineralwasser auffüllen. Alternativ kann auch Soda verwendet werden.

Verschönern könnt ihr das Ganze mit etwas Minze und einer Limettenscheibe.

Tipp: Kubanischer Rum eignet sich am besten für diesen Cocktail-

Frozen Daiquiri

Hier: Erdbeer

  • 10 cl Weißer Rum
  • 6 cl Limettensaft
  • 4 cl Zuckerrohr Sirup
  • 4 cl Erdbeer Sirup
  • ca. 10 gefrorene Erdbeeren

Alle Zutaten kommen mit zwei Händen voll Eis in einen Mixer, wie z.B. diesem hier*, und werden ordentlich durchgemixt. Danach kommt der Cocktail in ein hohes Stielglas und kann mit gefrorenen Früchten oder Minze dekoriert werden.

Dieser Cocktail kann auch mit allen anderen möglichen Früchten kreiert werden oder als Frucht-Mix.

Darf es etwas feuriger sein?

Bloody Mary

  • 8 cl Wodka
  • 24 cl Tomatensaft
  • 4 cl Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tabasco

Mische die Zutaten einfach alle zusammen und rühre ordentlich um. Zum Schluss wird etwas Eis hinzugefügt und nochmal gut umgerührt. Serviert wird dieser scharfe Cocktail meist in einem einfachen hohen Longdrinkglas*. Deko lässt man hier eher weg. Achtung: kann sehr scharf werden, zwischendurch abschmecken.

Alkoholfreier Cocktail gefällig?

Kein Problem, die meisten Cocktails kann man ganz leicht abwandeln. Die meisten hier aufgelisteten Cocktailrezepte eignen sich perfekt dafür, indem man den Alkohol einfach weglässt. Probiert es doch mal aus und lasst mich an euren Erfahrungen in den Kommentaren teilhaben.

Besonders der Frozen Daiquiri ist auch ohne Alkohol im Sommer ein super erfrischendes Getränk. Beim Caipirinha kann beispielsweise Tonic Water oder auch Sprite (die süße Variante) den Rum ersetzen.

*  Amazon-Affiliate Links

Bildquelle: Pixabayuser bridgesward

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.