Die drei top Möbel- & Wohntrends 2018

Das Jahr 2018 hat gerade erst begonnen, zum Jahresumschwung wollen viele etwas neues. Ein neuer Stil muss her, aber nicht nur in Sachen Mode, auch euer Zuhause hat einen neuen Look verdient. Egal ob ihr euer gesamtes Zuhause umgestaltet, oder mithilfe von ein paar Einzelstücken wirkungsvolle Akzente setzt. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Bei der kompletten Umgestaltung muss der Geldbeutel natürlich auch etwas geschont werden, doch wenn es um individuelle Besonderheiten geht, sollte man vielleicht doch lieber zu hochwertigen Produkten greifen.  Hier kommen die drei top Wohntrends für 2018:

#1  Natur & Haptik

Der skandinavische Trend kommt jetzt langsam aber sicher rüber zu uns. Bei diesem Stil wird viel mit nachhaltigen, naturbelassenen Materialien gearbeitet, wie Holz, Leder und Fell (Leder- und Fellimitat sind übrigens mehr im Trend als tierische Produkte). Viele Designs sind gewebt oder geflochten, alles soll ein bisschen an das ursprüngliche Handwerk erinnern. Die Materialien sollen nicht zu glatt und steril sein, sie sollen ein haptisches Erlebnis bieten, Holz beispielsweise soll bestenfalls gebraucht aussehen. Viele Muster kombiniert mit dezenten Farben, wie Weiß, Grau und Eiche, runden den Stil ab und verleihen dem Ganzen eine gemütliche Atmosphäre.

#2  Urban Jungle

Dieser Trend war auch schon 2017 weit verbreitet, aber zieht immer weitere Kreise. Das Motto ist: Mehr Grün, mehr Pflanzen, mehr Natur in den eigenen vier Wänden. Die Auszeit in der Natur ganz entspannt auf den Couchabend zuhause verlegen. Dazu kann man sich bei diesem Stil zusätzlich an den Übertöpfen der Pflanzen zur Dekoration austoben. Pflanzen verbessern außerdem das Klima in den jeweiligen Räumen, sie können Schadstoffe abfangen, die von den Wänden und Möbeln abgegeben werden. Also nicht nur schön – auch noch praktisch und gut für die Gesundheit. Aber aufgepasst: Wenn ihr Tiere wie z.B. Katzen habt, solltet ihr darauf achten, welche Pflanzen schädlich für eure Tiere sind! Für diejenigen, die keinen grünen Daumen haben und lieber auf Pflanzen verzichten möchten, hält der Urban Jungle Stil noch eine andere Variante bereit. Nämlich Keramikskulpturen in Pflanzenform, allerdings in weiß, dazu grüne Dekoration in allen Nuancen. Kombiniert mit dem skandinavischen Naturtrend kann man sich auch so den Jungle ins Haus holen!

#3  Mystisch schön

Mystik ist wieder mehr im Trend. Der Gedanke dahinter ist, dass man kleine oder auch große Akzente mit Materialien oder Farben setzt, die ans Mystische und Magische erinnern. Man setzt dabei hauptsächlich auf Edelstahlfarben, beispielsweise ein kräftiges, tiefes Rot oder Grün. Das kann man dann kombinieren mit den Materialien Samt, Marmor oder dunklem Holz (fast schwarz). Mit dem Urban Jungle Look lässt sich dieser Stil optimal kombinieren.

Jetzt kommt es auf euch an, ob ihr Lust bekommen habt alles umzugestalten, oder nur Akzente setzen wollt. Kleiner Tipp: Für Akzente empfehle ich den ThonetShop, dieser hat nämlich auch ein Outlet, so kommt ihr viel günstiger an Designerobjekte. Egal was aktuell Trend ist, findet den Stil, der zu EUCH passt. Der Look von eurem Zuhause muss eure Persönlichkeit widerspiegeln und dem ganzen einen unverwechselbaren Charme verleihen. Viel Spaß dabei und einen guten Start ins neue Jahr!

Bildquelle: Pixabay-user StockSnap

Be first to comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

If you agree to these terms, please click here.