Das sind die Handtaschentrends für das Frühjahr 2018

Das Jahr 2018 beginnt mit zahlreichen neuen Handtaschen-Trends. Heuer erwarten euch nicht nur neue Formen und Farben, sondern auch ein funktionaler Aspekt. Welche Bags sind besonders angesagt? Und welche Taschen passen perfekt zum Frühling?

Trendtaschen für den Frühling

Neben Bauchtaschen und langen Clutches sind runde Taschen sowie Bags in XXL in diesem Jahr total angesagt. Super für den Frühling eignen sich Funktionstaschen. Beim ersten Picknick im Freien beispielsweise bieten sie viel Platz für euer Essen oder eine Flasche Wein. Ihr Material ist knautschig und robust. Funktionstaschen sind zudem abwaschbar und haben oft sowohl einen langen, als auch einen kurzen Henkel.

In diesem Jahr solltet ihr euch unbedingt Bucket-Bags zulegen. Sie haben die Form eines Beutels und zeichnen sich durch pure Lässigkeit aus. Eignet sich das Wetter im Frühjahr endlich einmal wieder für einen Ausflug in die Stadt, sind diese Trend-Taschen ideale Begleiter. Denn sie bieten viel Platz zum Beispiel für eure Geldbörse und einige Einkäufe. Bucket-Bags gibt es heuer sogar im Miniatur-Format. Diese könnt ihr – als trendige Alternative zur Clutch – zu eleganten Cocktailkleidern tragen.

Einen romantischen fröhlichen Charakter, der optimal zum Frühling passt, haben Taschen mit Fransen. Auch diese sind momentan im Trend. Sie unterscheiden sich von den in den letzten Jahren gängigen Modellen dadurch, dass die Fransen die Oberfläche der Taschen fast komplett bedecken.

Angesagt sind im Jahr 2018 außerdem Handtaschen aus Plastik. Egal ob Beutel, Shopper oder Bucket-Bag – Plastik-Taschen versprühen futuristischen Charme. Viele Modelle sind schlicht und transparent, sodass sie zu beinahe jedem Outfit passen. Ihr bekommt aber ebenso Varianten in den verschiedensten Farben, welche die ersten Sonnenstrahlen im Frühling wunderschön glänzen lassen.

Und welche Handtasche wird es denn nun?

Egal welcher Taschen-Trend euch am besten gefällt – für den Frühling sind Modelle empfehlenswert, die ausreichend Stauraum bieten. Da das Wetter im Frühjahr noch etwas wechselhaft sein kann, sollten zumindest eine kleine Haarbürste und ein Regenschirm hineinpassen. Praktisch: Einige Modelabels wie Chanel oder Valentino liefern zu ihren Handtaschen einen Regenschutz gleich mit. Des Weiteren sind folgende Utensilien unterwegs wichtig:

  • Geldbeutel
  • Schlüssel
  • Smartphone
  • Wasserflasche
  • Spiegel
  • Schminksachen

Die perfekte Tasche für ein Outfit zu finden ist schwierig – und sich auf eine einzige Bag zu beschränken natürlich noch schwerer. Daher solltet ihr euch überlegen, welche Ansprüche ihr an eure Handtaschen habt. Ein Taschenratgeber wie der von Galeria Kaufhof kann bei der Entscheidung nützlich sein. Anhand verschiedener Fragen zu Anlass und Stil könnt ihr euch orientieren und findet schneller das richtige Modell: Mögt ihr beispielsweise eher lässige oder glamouröse Varianten? Oder seid ihr eher unkonventionell und setzt zum Beispiel auf Bauchtaschen oder Hobo-Bags? Überlegen müsst ihr euch außerdem, für welche Gelegenheit ihr die Tasche braucht. Soll es eher ein praktisches Henkel-Exemplar fürs Büro oder eine Mini-Bucket-Bag für elegante Abendveranstaltungen sein? Und zu guter Letzt spielt natürlich auch die Farbe eine wichtige Rolle. Mit einer zum Outfit passenden Handtasche kreiert ihr nämlich einen stimmigen Look. Trendfarben dieses Jahres, mit denen ihr nichts falsch machen könnt, sind unter anderem:

  • Meadowlark: Ein sonniges Geld, das perfekt zum Frühling passt.
  • Rottöne wie Cherry Tomato oder Chili Oils, die wahre Eyecatcher sind.
  • Little Boy Blue: Ein zartes Blau, das sich ideal für Stilbrüche oder einen femininen Look eignet.
Bildquelle: Pixabay-User Alexa-Fotos

Be first to comment