Die Back-Saison ist eröffnet

Ich liebe es zu backen! Aber oft fehlt die Zeit dafĂŒr, deswegen nutze ich gerne die Weihnachtsfeiertage, um fĂŒr meine Liebsten zu backen was das Zeug hĂ€lt. An Geburtstagen und zu sonstigen besonderen AnlĂ€ssen versuche ich mich natĂŒrlich öfter mal Kuchen und Torten, aber an die Kekse geht es bei mir meist wirklich erst in der Vorweihnachtszeit.

Man sollte meinen, wenn ich so gerne backe, habe ich eine riesige KĂŒche, nicht wahr? Falsch gedacht, meine KĂŒche ist ganz klein. Dennoch ist sie sehr gemĂŒtlich und ich verbringe dort gerne Zeit beim Kochen, Backen und auch beim Kaffeetrinken im Stehen mit Freunden. Es ist eine sehr alte KĂŒche, die ich vom Vormieter ĂŒbernommen habe. Bei der Einrichtung bin ich also nicht sehr wĂ€hlerisch, doch es gibt etwas wobei ich sehr wĂ€hlerisch bin, und zwar mein Ofen! Letztes Jahr habe ich mir zum Geburtstag selbst das Geschenk gemacht, mir einen vernĂŒnftigen Ofen zu kaufen. Ich habe mich letztendlich fĂŒr den Neff B1GCD4JN0 entschieden. Praktisch ist, dass ich sogar mehrere Bleche gleichzeitig backen kann und er wirklich einfach zu reinigen ist. Falls ihr euch mal nĂ€her informieren wollt, gibt es den bei Hamp HausgerĂ€te fĂŒr unter 500€. Was sich in jedem Fall auch fĂŒrs Backen lohnt, ist eine KĂŒchenmaschine. Ich habe momentan eine neue im Auge von Bosch.

Eines meiner Lieblingsrezepte fĂŒr Kekse hab ich hier fĂŒr euch. Richtige Cookies, echt fluffig und einfach zu machen. Diese Zutaten braucht ihr:

  • 400g Mehl
  • 300g Butter
  • 420g Zucker (vorzugsweise braunen Zucker, geht aber auch gemischt)
  • 300g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 2 PĂ€ckchen Vanillezucker

Beginnen wir mit der Zubereitung. Der Start ist etwas anders als bei anderen Cookies. Man erhitzt zuerst die Butter in einem Topf und rĂŒhrt sie, bis sie leicht braun wird. Hier kann beim AbkĂŒhlen der Inhalt einer Vanilleschote untergerĂŒhrt werden, fĂŒr die Besondere Note.

Mehl, Backpulver, Vanillezucker und eine kleine Prise Salz werden derzeit vermischt. Zeitgleich kann der Zucker in die Butter geschlagen werden, nach ca. 5 Minuten rĂŒhren mit einem HandrĂŒhrgerĂ€t werden die Eier hinzugeben und ebenfalls untergeschlagen. Unter stĂ€ndigem RĂŒhren wird die Mehlmischung hinzugegeben.

Es sollte sich mittlerweile ein Keksteig ergeben haben, den man kneten kann. Dann muss nur noch die Schokolade klein gehackt werden und in den Teig geknetet werden. Aus dem Teig werden nun Kugeln geformt, die GrĂ¶ĂŸe kann variieren, je nachdem wie groß eure Cookies werden sollen. Eine halbe Stunde mĂŒssen Sie dann zuerst in den KĂŒhlschrank, danach dann 10-15 Minuten in den Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze.

Ich wĂŒnsche euch viel Spaß beim Backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.