Sport und Ernährung gehören zusammen

Sport ist im Moment wichtiger denn je für mich. Aktuell trainiere ich sehr viel in den eigenen vier Wänden, denn natürlich vermeide ich die Kontakte zu meinen lieben Mitmenschen, wenn es denn möglich ist. In vorderster Front steht bei mir ein abwechslungsreiches Krafttraining und natürlich kombiniere ich dieses auch gerne mit Ausdauertraining. Da ich in meinem Fitness-Studio die immer größer werdende Menge an Shakes und Riegeln bemerkt habe, wollte ich mir auch etwas kaufen, um gerade nach dem Training meinem Körper etwas positives zu gönnen.

Sport und die Protein-Shakes

Alle sprechen nur noch von “Protein” und anscheinend verkaufen sich alle Produkte mit dem Zusatz “Protein” besser, so dass der Supermarkt voller Protein-Produkte ist. Jedoch finden wir diese Zutat nicht in der normalen Übersicht aller Inhaltsstoffe, sondern als großen Aufkleber auf jedem Deckel und in großer Schrift. Auch ich war angefixt von diesem Trend und wolle einen Protein-Shake kaufen, um mein Training unterstützen zu können.

Ich fand einen Sportnahrung Shop, der genau diese Produkte anbietet. Proteine unterstützen den Körper beim Muskelaufbau. Das Proteinpulver in Kombination mit irgendeiner Art von Milch ergibt nach etwas Schütteln einen leckeren Protein-Shake in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Erdbeere und Vanille sind meine Favoriten, die ich auch gerne mal mische. Als Milch nutze ich entweder eine Kokos-Reis-Variante, Hafermilch oder Mandelmilch. Der Vorteile an diesen Milch-Varianten ist auch hier die willkommene Abwechslung.

Stärkung des Immunsystems

In dem Shop habe ich auch ein anderes interessantes Produkt für mich gefunden, denn gerade aktuell ist das Immunsystem heilig und ein wichtiges Schutzschild gegen Krankheiten. Um dieses System zu schützen, hilft ein Multivitamin, welches den täglichen Tagesbedarf wichtiger Nahrungsmittel komprimiert in einer Kapsel beinhaltet. In einer Kapsel befinden sich unter anderem:

  • Vitamin C
  • Eisen
  • Zink
  • Selen
  • Vitamin B2
  • Vitamin A
  • Vitamin B12
  • Jod

Um meine spontane Skepsis zu beseitigen habe ich mal jeden Nährstoff recherchiert und der empfohlene Bedarf an einigen ist echt über eine normale Ernährung kaum schaffbar, so dass Nahrungsergänzungsmittel die richtige Wahl sind. Immer wieder höre ich bei Freunden von Mangelerscheinungen, die von einem Arzt diagnostiziert wurden und dann gibt es verschiedene Mittel in der Apotheke. Das Geheimnis hinter erfolgreichen Produkten ist immer die Dosierung, welche ganz genau abgemessen werden sollte.

Es mangelt an Mikronährstoffen

Ein Mikronährstoff ist ein Nährstoff, die der Körper zwingend zu sich nehmen muss, aber anders als Makronährstoffe nicht für die Energiegewinnung notwendig sind. Makronährstoffe kennen wir alle unter anderem über die Namen Fett und Kohlenhydrate. Obst, Gemüse, Nüsse sind voll mit Mikronährstoffen, doch ein Leistungssportler kann die Menge kaum auf natürlichem Wege zu sich nehmen, um den täglichen Bedarf zu decken.

Ernährung ist ein komplexes Thema

Ich habe meine Sport-Phasen und meine Diät-Phasen, doch immer gewinne ich neue Erkenntnisse aus der Welt der Ernährung. Das Thema ist so facettenreich und spannend, aber der Schutz der eigenen Gesundheit ist mir die Zeit und das Geld schon wer. Ein gesundes Immunsystem wird uns in der aktuellen schwiegen Zeit unterstützen. Bewegung und Sport wird sowieso immer empfohlen. Ein interessanter Beitrag ist “Eiweiß: der Alleskönner” aus der Sendung “Quarks”.

Was nehmt ihr an Ernährung mit der Absicht zu euch, dass diese euch beim den sportlichen Zielen unterstützen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Bildquelle: Pixabay-User TheoCrazzolara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.