Leinwandbilder von der Nordsee

Leinwandbilder haben ihren eigenen Charme

Leinwandbilder machen sich sehr gut an der Wand in den eigenen vier Wänden, aber auch bei uns in der Redaktion setzen wir diese gerne ein. Die Sommerurlaube sind für viele Menschen in Deutschland gerade beendet und wer trotz der aktuellen Umstände an den Strand fahren konnte, der trifft in vielen Regionen bereits auf das ungemütliche Herbstwetter.  Um das Urlaubsgefühl sich aber auch noch nach dem Urlaub nach Hause zu holen, der kann sich mit besonderen Motiven auf Leinwand diese Erinnerungen bei schlechtem Wetter wieder in den Kopf holen.

Professionelle Bilder aus dem Urlaubsort

Nicht jeder ist in dem professionellen Umgang mit seiner Smartphone-Kamera geschult und macht so schöne Fotos, die sich bedenkenlos auf die Leinwand ziehen lassen. Eine Möglichkeit ist hier die Suche nach professionellen Motiven, die wir uns nach einer schönen Erfahrung an einem fremden Ort aus dem Internet direkt als Leinwandbild kaufen können. Wir waren in diesem Jahr an der wunderschönen Nordsee, weil wir wegen Corona und auch wegen unserer kleinen Tochter eine nicht so große Reise unternehmen wollten.

Nach unserer schönen Zeit an der Nordsee mussten wir nicht lange nach dem perfekten Leinwandbild Nordsee suchen. Auf den Bildern erkannten wir sofort unseren Strand und auch den Sonnenaufgang wieder und entschieden uns für ein wunderschönes Bild, welches den Sonnenuntergang in den Dünen zeigt. Der Vorteil an diesen Bildern ist oft, dass es sich hierbei nicht nur um professionelle Bildaufnahmen handelt, sondern wir auch keine fremden Menschen auf den Bildern haben. Unsere Familienfotos schafften es in die WhatsApp-Gruppen, in den Instagram-Feed und in unser persönliches Urlaubsalbum, aber das Leinwandbild haben wir uns speziell in diesem Online-Shop für Leinwandbilder gekauft.

Leinwandbilder als Mehrteiler sind beliebt

Immer mehr Menschen kaufen sich gerne Mehrteiler. Dies bedeutet, dass ein oder mehrere Bilder in mehrere Teile unterteilt werden. Wenn ein Mehrteiler aufgehängt wird, dann lassen wir zwischen den Bildern immer einen Freiraum. Dies ergibt einen besonders schönen Effekt und zieht noch mehr Aufmerksamkeit auf dieses Bild. Solche Mehrteiler sehen wirklich sehr schick aus und setzen das Kunstwerk besonders in Szene. In der Kunst gibt es diese Bilder häufig auch mit optischen Effekten, so dass je nach Blickrichtung das Bild anders erscheint.

Nicht mit fremden Orten schmücken

Ich kann mich noch immer daran erinnern, wie mir meine Eltern aus einem Urlaub in Russland ein T-Shirt mit der Aufschrift “Moskau” mitbrachten. Da ich aber noch nie in Moskau war, habe ich dieses T-Shirt niemals in der Öffentlichkeit angezogen. So denke ich auch bei der Inneneinrichtung meiner Wohnung und habe nur Bilder von Orten an den Wänden, die ich schon mal besucht habe. So denke ich auch über Kunst. Ich habe vor ein paar Jahren das Albertina Museum in Wien besucht und mir danach einen Kunstdruck von Wassily Kandinsky gekauft. Ich habe das Original in Wien gesehen und mir diese Erinnerung dann an die Wand gehängt.

Solche Erinnerungen aus dem Urlaub oder auch ansehnliche Kunstwerke eignen sich auch als Einrichtungsgegenstände für ein Homeoffice, da der Wohlfühlfaktor deutlich die Effektivität und die Konzentration steigert.

Wie verschönert ihr eure Wände denn so? Rahmenbilder oder Leinwandbilder? Oder habt ihr ganz andere Ideen? Schreibt uns gerne in die Kommentare.

Bildquelle: Pixabay-User:in kordi_vahle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.