Der Einfluss von Werbung im Alltag

Wenn ich über das Thema „Lifestyle“ bloggen möchte, dann sollte ich mich für bestimmte Themen interessieren und natürlich wird der Lifestyle unserer Generation von Werbung stark beeinflusst. Daher haben wir heute den großen Markt der Influencer, die ihre Bekanntheit oft über Social Media oder das Fernsehen gewonnen haben. Diese Werbefiguren erscheinen uns dann auf unseren Kanälen, in den Timelines, aber auch draußen auf der Straße auf Werbeplakaten, an Litfaßsäulen und an Haltestellen.

Branding ist alles

Heute möchte jeder eine Marke sein und diese im Internet aufbauen, doch dazu ist die Produktion von Content extrem wichtig oder der richtige Zeitpunkt am richtigen Ort. One-Hit-Wonder bestimmen unsere Popkultur und nur wenige können sich über viele Jahre etablieren. Heute haben sich Prominente gegenseitig abgehängt, weil die einen in der alten Zeit hängengeblieben sind und andere die neuen Medien für sich genutzt haben. Dieter Bohlen und Giovanni Zarrella sind zwei beeindruckende Social Media-Persönlichkeiten, die beide eigene Formate auf Instagram entwickelt haben und damit viele neue Fans gewonnen haben oder die alten Fans neu an sich gebunden haben.

Kanalübergreifende Werbung

Der Markenaufbau im Internet ist das eine Ding, aber bei der Neukundengewinnung kann jede Werbefläche einen großen Einfluss auf die relevante Zielgruppe haben. Wenn wir Werbeflächen vermieten als Hausbesitzer, dann bemerken wir schnell, dass diese Art der Werbung bei den Menschen auf der Straße ankommt. Es ist die Kunst der analogen Werbeflächen, dass die Werbebotschaft sich überall im Alltag der Zielgruppe abspielt. Der Kaufprozess bei einigen Produkten dauert manchmal sehr lange und die abwechslungsreichen Erinnerungen an die Marke auf allen Kanälen festigt das Markenbild der Zielgruppe. Mein Vater vemietet seit Jahren eine Hauswand als Werbefläche und neben den zusätzlichen Einnahmen hat er großen Spaß die Reaktionen der Menschen zu beobachten.

Den eigenen Blog zur Marke machen

Wir haben hier in der kleinen Truppe keine großen Ambitionen, sondern befriedigen mit diesem Projekt nur unsere Lust am Schreiben. Dennoch haben bereits viele bekannte Marken aus der Lifestyle-Branche mit einem klassischen Blog mit schriftlichen Artikeln begonnen. Dieser Trend wurde dann durch Instagram ersetzt, denn dort nennen sich viele Instagram-Nutzer nun Blogger, weil sie unter ihren Bilder längere Texte schreiben. Ich persönliche würde mir eine Unterscheidung zwischen den beiden Formaten wünschen, aber die Branche wandelt sich so schnell und die Möglichkeiten mit Hilfe von Werbeflächen die eigene Zielgruppe zu erreichen wächst stetig.

Bildquelle: Pixabay-Userin StockSnap

Be first to comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.