Fußpflege ist der neue Trend

Fußpflege ist nicht gleich Fußpflege, denn ich habe gelernt, dass wir zwischen medizinischer und kosmetischer Fußpflege unterscheiden müssen. Der Unterschied liegt klar darin, dass Entzündungen oder eingewachsene Fußnägel in erster Linie medizinische Konsequenzen mit sich ziehen und somit von einem Mediziner behandelt werden müssen. Bei der kosmetischen Behandlung geht es um das Aussehen der Füße, welches natürlich in der Zeit der offenen Schuhe im Sommer ein großes Thema ist. Über die medizinische Fußpflege, also der professionellen Podologie, haben wir bereits hier berichtet, als wir über Roswitha Terhart aus Rhede berichtet haben, nachdem sie kostenlose Werbung in einem Podcast gewonnen hatte. Seit meinem Treffen dort habe ich mich nicht nur viel mit dem Thema beschäftigt, weil ich kein großer Fan meiner Füße bin und gemeinsam mit meiner Freundin bei meiner ersten Pediküre im Rahmen einer kosmetischen Behandlung war.

Besuch bei der Pediküre

Anders als meine Freundin habe ich meinen Füßen noch nie große Beachtung geschenkt , welche über das Schneiden der Zehennägel hinaus geht, doch die Fußpflegerin war von meinen gesunden Füßen nahezu begeistert. Dies liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich die meiste Zeit am Schreibtisch hänge, um zu arbeiten oder für diesen Blog zu schreiben, während meine Freundin beruflich als Krankenschwester in einem Dienst mehr als 10 Kilometer zurücklegen muss. Daher dauerte ihre Behandlung ein wenig länger, weil sich bei ihr einiges an Hornhaut gebildet hatte. Trotz ihrer fürsorglichen Behandlung mit Fußpflege-Cremes und einem elektrischen Hornhautentferner, welchen ihr euch hier in einem ausführlichen Produkttest anschauen könnt, gab ihr die Expertin noch einige Tipps mit auf den Weg. Der erste Tipp handelte direkt von der richtigen Bedienung des elektrischen Hornhautentferners, denn bei Berufen mit hoher Belastung der Füße wird eine regelmäßige und gründliche Behandlung empfohlen.

Tipps für schöne Füße

Gerade im Sommer solltet ihr ab und an Barfuß laufen. Ich bin da auch kein großer Freund von, doch Zuhause laufe ich ohne Schuhe und ohne Socken herum. Auf der Arbeit trage ich seit ein paar Wochen offene Schuhe und habe mir Büro-Sandalen gekauft. Fußbäder sind völlig unterschätzt, doch ein Fußbad hat etwas beruhigendes und einige haben eine integrierte Massage-Funktion. Nach einem harten Arbeitstag mit vielen zurückgelegten Kilometern auf den Beinen entspannt meine Freundin mittlerweile gerne auf dem Balkon mit einem Fußbad. Es ist abkühlend, regenerierend, reinigend und für die Füße wie ein entspannter Urlaub.

Be first to comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.